Archiv der Kategorie: Webentwicklung & Java

Java 6 für Mac OS X Tiger und Leopard Version 1.0

Die OpenSource Variante von Java 6 für Mac OS X – Projektname „SoyLatte“ – ist jetzt verfügbar! Damit ist zum ersten mal eine öffentlich verfügbare Version von Java 6 für Mac OS X erhältlich! Es gibt zwar noch eine Vielzahl von Features die noch nicht implementiert sind, aber für die Entwicklung von Kommandozeilen- oder Webserver-Anwendungen ist diese Version vollkommen ausreichend.

SafariMobile Marktanteil bei 0.01%

Net Applications hat die Marktanteile der einzelnen Web Browser für November 2007 veröffentlicht. Das iPhone kommt in dieser Statistik auf einen Marktanteil von 0.09%, der iPod Touch auf 0.01%. Auf den ersten Blick klingt diese Zahl unspektakulär, aber ein Vergleich mit der Konkurrenz zeigt die Relevanz. So kommt der Web Browser in Windows CE auf einen Marktanteil von 0.06%, wobei da draußen in der Welt mit Sicherheit sehr viel mehr Geräte mit Windows CE existieren als iPhone Geräte.

Vom Kohlenstoff zum Kaffee

Die Entwickler des Standard Widget Toolkit (SWT) waren zu Besuch bei Apple und haben sich dort die neuen Features von Leopard zeigen lassen. Das Ergebnis dieser Fortbildung: zukünftige Versionen von SWT werden nicht mehr auf Carbon sondern auf Cocoa aufsetzen. Mit Hilfe der Scripting Bridge lässt sich eine Programmierschnittstelle exportieren und auf eine andere Programmiersprache umsetzen. Im CVS Repository kann sich jeder Interessierte das Ergebnis dieses Besuches herunter laden und selber kompilieren. Die ersten Testprogramme laufen bereits sehr gut. Das langfristige Ziel soll es aber sein, Eclipse mit einem Cocoa Interface zu betreiben.

Do not underestimate the power of the dark side Open Source! Landon Fuller hat die BSD Version des Open JDK auf Mac OS X Leopard portiert und jetzt einen zweiten Developer Preview bereit gestellt. Zeitgleich mit diesem Preview gibt es jetzt auch eine Version für Mac OS X Tiger. Es gibt aber noch viel zu tun, wie z.B. die Implementation der Audio Unterstützung, eine bessere Integration mit dem OS und, als wirklich größtes Paket, einen OS X nativen Layer für Swing. Die jetzige Version hat zwar Unterstützung für Swing, ist aber auf die bei OS X mit installierte X11 Umgebung angewiesen.