Archiv für den Monat: Januar 2008

MS Exchange kann die Größe einer Email schätzen

…und dabei fallen anscheinend ein paar Bytes hinten runter. Das Feature heißt „fast message retrieval“ und wird hier beschrieben: MS Technet #aa996406. Wie dumm das es die Bytes waren, die im Email Standard das Ende eines Anhangs definieren. Apple Mail ist da nämlich sehr „picky“ und zeigt derartig falsch kodierte Informationen auch nicht an. Folglich „fehlen“ bei einigen Email Nachrichten, welcher intern über den Exchange Server verschickt worden sind, die Anhänge. Fehler (?) erkannt – Fehler gebannt – Häkchen weg, Postfach neu aufgebaut und schon sind die vorher fehlenden Anhänge wieder da! Wunderbare Welt des Exchange! 😉

Apple TV – hat hier jemand geschlafen?

appletv.pngGestern war Keynote und anstelle eines „Wow“ würde ich die vorgestellten Produkte mit einem „nice“ bewerten. Spannend wird es aber, wenn man sich auf den Weg in den Apple Online Store macht. Der kleinste iPod kostet in den USA (ohne Steuern) $79 und im deutschen Store sind das dann „umgerechnet“ 79 €. Das neue MacBook Air kostet drüben $1799 (wie vorhin auch, ganz ohne) und auf unserer Seite des Atlantiks kostet es 1699 €. Alles schön und gut, aber was ist los mit dem Apple TV? Drüben wurde der Preis auf $229 gesenkt während das Gerät hierzulande immer noch 299 € kosten soll. Das Bild im Store ist sogar mit einem „Neu“ Label versehen… versteht das jemand?

Update: Yepp, man kann es verstehen: in den USA wird das Gerät über die Filmverkäufe subventioniert. Erst mit dem Start eines europäischen Movie Stores wird auch der Preis für dieses Gerät auf das Niveau des amerikanischen Marktes angepasst werden.